FANDOM


Otto Seibold junior, genannt "King", ist der Sohn von Otto Seibold senior.

Daneben ist der junge Otto Seibold ein Rocker und Anführer einer Gruppe gleichgesinnter Schläger. Als Autodieb erledigte er für den kriminellen Autohändler Antonio Borello die Drecksarbeit, und entwendete mit seinen Kumpanen diverse Sport- und Luxuswagen, die in der Autowerkstatt seines Vaters umgespritzt und neu lackiert wurden, ehe sie der Autohaus-Besitzer verkaufte. Nachdem Tarzan die beiden jugendlichen Rowdies Joachim Drechsel und Detlef Bettger wegen der Schikanen, die sie in der 9 A gegen die Klassenlehrerin Müller-Borello inszinierten, beim Direktor der Internatsschule gemeldet hatte, ließ er sich von diesen anstiften, Tarzans Rennrad zu stehlen, das er im elterlichen Keller versteckte.

Weiterhin hatte er eine hässliche, ausländerfeindliche Gesinnung, und machte sich mit seinen Freunden einen Spaß daraus, die Kinder italienischer Gastarbeiter wie Fabio Leone und dessen Freundin Maria Estate zu terrorisieren und sie brutal zu verprügeln. Als er - nach einer Niederlage, die er und seine Rocker in einem Straßenkampf gegen Tarzan und mehrere junge Italiener erlitten hatten - einen tiefen Schluck aus einer auf dem Rücksitz eines der gestohlenen Autos gefundenen Schnapsflasche trank, vergiftete er sich versehentlich, da die Flasche anstelle von Korn oder Vodka ein Pflanzenschutzmittel enthielt. In der Folge landete er zunächst im Krankenhaus und später wegen der Autodiebstähle im Gefängnis. [1] [2]


QuellenBearbeiten

  1. TKKG HC 6: "Angst in der 9"
  2. TKKG Hörspiel 6: "Angst in der 9 A"
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.