FANDOM


Moritz Roderich Isidor Möhlen ist der Sohn von Herbert und Konstanze Möhlen. Die Möhlens wohnen in derselben Straße wie die Viersteins.

Als TKKG Moritz zum Schwimmen an den Tiefsieder-See mitnehmen, obwohl sie den Fünfjährigen als "Nervensäge" empfinden, wird Moritz dort - in einem Moment der Unaufmerksamkeit von Tim und Gaby - von Lugi Schreyer entführt. Der Entführer hat das Kind mit Chloroform betäubt, und fordert für ihn telefonisch Lösegeld. Nachdem er der Entführer dieses durch Beraubung des verunfallten Geldboten Conrad (einen Onkel von Moritz) statt durch die geplante Geldübergabe in seinen Besitz gebracht hat, meldet sich Schreyer erneut telefonisch bei den Möhlens, und behauptet, Moritz' Entführung zu bereuen, und diesen nun ohne Lösegeldzahlung freilassen zu wollen.

AuftretenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.