FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub: Das heißt nicht zwingend, dass er sehr kurz ist, sondern er ist einfach inhaltlich unvollständig.
Du kannst TKKG Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Disambig Dieser Artikel behandelt Hexenjagd in Lerchenbach als Buch. Für das gleichnamige Hörspiel, siehe Hexenjagd in Lerchenbach (Hörspiel).

Hexenjagd in Lerchenbach ist der 18. Band von TKKG Er wurde von Stefan Wolf geschrieben und zum ersten Mal 1982 bei Pelikan veröffentlicht. In dem Buch geht es um Schikane gegen eine Lehrerin, Einbruch, Rache eines gerade aus der Haft entlassenen Sittenstrolchs, einen Giftanschlag und Verleumdnung bzw. den Versuch, eine unschuldige Frau an ihrem Wohnort zur "Hexe" zu stempeln um sie von dort zu vertreiben.

Eine unveränderte Neuausgabe des Romans erfolgte 2004 bei Cbj. Eine kartonierte Version folgte am 07. November 2005 bei Omnibus.

Klappentext Bearbeiten

Helga Götze ist Biologie-Lehrerin an der Internatsschule und bei allen Kindern sehr beliebt. Von den Einwohnern Lerchenbachs wird sie jedoch für eine Hexe gehalten, da sie Schlangen und Spinnen als Haustiere hält. Freilich steckt hinter dieser Hexenjagd viel mehr: Sie wird von einem Unbekannten gesteuert, der Helga Götze hasst. Warum, das müssen unsere TKKG-Freunde erst herausfinden. Als in Helga Götze's Haus eingebrochen und ein Giftanschlag auf sie verübt wird, da wird die Geschichte immer rätselhafter. Aber Tarzan, Gaby, Karl und Klößchen forschen beharrlich weiter, bis sie hinter das Geheimnis kommen und Helga Götze helfen können.

Inhaltsverzeichnis Bearbeiten

  1. Zwischenfall beim Gruselfilm
  2. Hilferuf in der Nacht
  3. Das Phantombild
  4. Klößchen hat die Hose voll
  5. Rex greift an
  6. Der Reporter vom Abendblatt
  7. Kalte Dusche für Harry
  8. Ein Hirsch und 50 Ameisen
  9. Der Einbruch
  10. Helgas Angst vor dem Gift
  11. Der miese Makler
  12. Probe für den Hexentanz
  13. Blaue Daumen
  14. Was zu beweisen war
  15. Hinterhalt am Lagerfeuer

Inhalt Bearbeiten

...

Charaktere Bearbeiten

Auftretende Charaktere Bearbeiten

Tarzan  Karl  Klößchen (Willi)  Gaby  Oskar  Kommissar Emil Glockner Erwin Jocher Harry Jocher  Max Jocher  Rex (Max Jochers Hund) Helga Götze Arnold Lamm / Arno Loewe (angeblicher Kriminalreporter) Bärbel Petermann Werner Schilling Helga Fritz Montag (Kriminalhauptmeister) Platzanweiserin im Kino Herr Feilberg (Antiquitätenhändler) Polizist Erzieher vom Dienst (EdV) Otto (Kneipenwirt) Rudolf "Rudi" Kallweit Ute Petermann (Bärbels Mutter) Schankkellner im Gasthof zur Post Bingo (Paulchens Hund) Mathilde Jocher Michalke (Einbrecher) Scholz (Polizeibeamter) Klaus Plaschke (Polizeimeister in Lerchenbach) Arzt in Lerchenbach Sanitäter Arzt im Krankenhaus im Nachbarort

Erwähnte Charaktere Bearbeiten

Helga Götzes Mutter (verstorben) Helga Götzes Vater (verstorben) Helga Götzes Großmutter Franzi, Evi, Marie und Paulchen (Kinder in Lärchenbach / Spielkameraden von Bärbel Petermann) Herbert Petermann (Bärbels Vater, verstorben) Glaser in Lerchenbach Josef Streit Rowinsky (Handanger von Lamm) Herr Eichhorn, Herr Hundling und Fräulein Spatz (Mitarbeiter beim "Abendblatt")

Themen Bearbeiten

Einbruch Schikane Rache Sachbeschädigung Gift  Fahrerflucht Körperverletzung Abenteuer  Detektiv Freundschaft

Coverszene Bearbeiten

Die Coverszene von Rainer Stolte zeigt Tarzan, Gaby und Helga Götze, wie sie in Lerchenbach entdecken, dass jemand das Auto der Lehrerin - einen VW-Käfer - mit dem Wort "Hexe" in lila beschmiert hat.

Andere AusgabenBearbeiten

ÜbersetzungenBearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.