FANDOM




Friedemann Henkelmair ist der Urenkel von Franz-Peter Henkelmair und kommt wie seine Vorfahren aus Nürnberg. Eigentlich ist er Junior-Chef in einem Unternehmen, das Entlüftungsanlagen für Nachtlokale herstellt, aber da sein Vater Franz-Friedemann Henkelmair davon träumte, Captain Murdocks Schatz zu finden und nicht dazu kam, begibt sich Friedemann auf die Schlangeninsel Tykopulos, um auf Schatzsuche zu gehen. Sein Vater finanziert ihn und überweist ihm regelmäßig Geld, damit er weitermachen kann. Friedemann vertreibt jeden, der sich der Insel nähert. Alle zwei Monate fährt er mit seinem Boot zur Nachbarinsel Padoklion, um Vorräte zu kaufen. Die Griechen halten ihn für einen Verrückten und lachen über ihn, dulden ihn aber.

Als die TKKG-Bande auf der Insel ankommt und Gaby in der Bucht schwimmt, will Friedemann sie vertreiben, indem er sich eine Haifischflosse auf den Rücken schnallt. Tim bemerkt den Schwindel und Henkelmaier zieht sich zurück. Später bewirft er Nick, Edgar Rusel und Antonia Vasilopoulos mit Steinen und trifft dabei versehentlich den Jade-Tiger, der zerstört wird. Tim stellt ihn zur Rede, erfährt, dass er Franz-Peter Henkelmairs Nachfahre ist und zeigt ihm die Aufzeichnungen seines Urgroßvaters, was Friedemann Tränen in die Augen treibt. Zusammen mit der TKKG-Bande, Nick, Edgar und Antonia sucht und findet er den Schatz und erhält einen Anteil des Finderlohns.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.