FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub: Das heißt nicht zwingend, dass er sehr kurz ist, sondern er ist einfach inhaltlich unvollständig.
Du kannst TKKG Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Fabian Fenloh ist ein Friedhofsgärtner am Westfriedhof der TKKG-Stadt. Dort belauscht er einen Friedhofsbesucher, Herrn Zaunig, dessen Geschichte er jedoch nicht glaubt. Fabian Fenloh will Zaunig damit erpressen, da Fabian glaubt, dass Zaunig seine Frau und Brendl umgebracht habe.

Ebenfalls ist Fabian Fenloh auch der Chef von Otto Hassleben und Lothar Biege, die in Fenlohs Auftrag Kevin Kleinknecht, den Sohn vom Bundestagsabgeordneten und Parteivoristzenden Dr. Karlheinz Kleinknecht entführt haben. Nach der Entführung von Kevin Kleinknecht, findet Fabian Fenloh Beweise dafür, dass Roderich Mierling ein Bumerang-Täter ist und Dr. Kleinknecht dies ebenfalls herausgefunden hat und nun weiß, dass Kleinknecht den Opa von Roderich Mierling erpresst, um weiterhin Parteispenden zu erhalten. Fabian beschließt, sowohl Kleinknecht als auch Roderichs Opa zu erpressen.

Weiterhin ist Fabian Fenloh auch ein Bumerang-Täter. Roderich hatte von solchen Taten in der Zeitung gelesen und sich entschlossen, dieses nachzuahmen.

Nach seiner Überführung durch TKKG und seiner folgenden Verurteilung und Inhaftierung brach er aus der Haft aus. Er wurde von TKKG in der TKKG-Stadt gesehen, und von Tim an der Stimme erkannt. Tatsächlich hatte er sich nach seiner Flucht aus dem Gefängnis mit Rudi Kaluschke, einem halbstarken Möchtegern-Rocker und langjährigen Feind von TKKG zusammengetan, und die Entführung Willi Sauerlichs mit anschließender Lösegeld-Erpressung geplant. Diesen Plan setzten die beiden auch in die Tat um, wobei Fenloh seinen jüngeren Partner um den diesem versprochenen Anteil betrog, und sich mit dem Lösegeld allein ins Ausland absetzen wollte. In der Folge konnte die Polizei Fenloh - dank Karls Daten von einem in der Tasche mit dem Geld versteckten Peilsender - erneut verhaften, und ihn erwartete (zusätzlich zu seiner noch abzusitzenden Reststrafe) eine weitere, langjährige Haftstrafe wegen des neuerlichen Kidnappings.

Quelle Bearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

In der Hörspielfassung von "Raubzug mit dem Bumerang" entfällt die Entführung Kevin Kleinknechts, hinter der Fenloh steckt, komplett, und die Erpressungsversuche des Friedhofsgärtners laufen anders ab.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.