FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub: Das heißt nicht zwingend, dass er sehr kurz ist, sondern er ist einfach inhaltlich unvollständig.
Du kannst TKKG Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.


Erwin Deininger war ein Verbrecher, der zusammen mit Franz Labutzka, der den Titel "König der Einbrecher" trug, und Horst Kaupa das Juweliergeschäft Adelmann überfiel und dabei Goldbarren und Edelsteine erbeutete.

Da er und Kaupa bei dem Überfall nicht maskiert waren, im Gegensatz zu Labutzka, wurden sie aufgegriffen und zu 5 Jahren Haft verurteilt. Sie verrieten Labutzka nicht da dieser Leuten nach ihrer Haftentlassung half, dass sie dann ihren Anteil bekämen.

Nach der Entlassung stellten sie allerdings fest, dass Labutzka schon ein Jahr nach dem Raub einen tödlichen Unfall hatte und nicht mehr dazu gekommen war die Beute abzusetzen. Nachdem sie drei Wochen lang Hehler und Freunde von Labutzka überprüft hatten gingen sie dazu über sich in Labutzkas altem Zuhause in der Lindehofallee, der zukünftigen Vierstein-Villa, umzusehen. Um Beute zu verstecken mauerte Labutzka sie für gewöhnlich ein, daher versuchte Deininger zusammen mit Kaupa sie in den Wänden zu finden. Bei ihrem ersten Versuch schälten sie zufälligerweise in Karls Zimmer die Wände teilweise ab, wurden dabei aber fast von TKKG ertappt, die sich Karls neues Zuhause ansehen wollten. Sie flohen und entkamen in einem gestohlenen Wagen, der TKKG schon vorab aufgefallen war da die beiden Nummernschilder nicht übereinstimmten.


Als der Einzug der Viersteins begann beobachtete sein Komplize Kaupa vom naheliegenden Park aus das Geschehen, wo er von Tarzan bemerkt, verfolgt und später in einer Kneipe belauscht wurde, so dass er herausfand dass ein neuer Einbruch um Mitternacht geplant war.


Später in der Nacht drangen Deininger und Kaupa wieder in die Vierstein-Villa ein, allerdings früher als wie geplant. Tarzan, Karl und Klößchen hatten vor sie abzufangen, mit Duellpistolen von Karls Vater in Schach zu halten, aber die drei kamen erst ins Haus als Kaupa und Deininger schon dort waren und konnten sie nicht überrumpeln. Bei dem Versuch zu fliehen gelang Kaupa die Flucht aber Deininger, der von einem Pfropfen aus einer Duellpistole getroffen wurde, fiel in die Hände der Jungs wo er sofort umfassend alles erzählte, über Labutzka und die Beute. Die Jungs riefen dann Karls Vater an, der kurz darauf die Polizei verständigte. Deininger wurde verhaftet und verriet auch Kaupas Bleibe, aber dieser ließ sich dort nicht mehr blicken. Dank TKKGs Bemühungen konnte dieser jedoch später auch noch festgenommen werden.


AuftretenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.