FANDOM



Folge 200Der große Coup“ ist ein von Europa produziertes TKKG-Jubiläumshörspiel, das im März 2017 von Sony Music veröffentlicht und von Martin Hofstetter verfasst wurde.

Klappentext Bearbeiten

In der Internatsschule, die Tim, Karl, Gaby und Klößchen besuchen, gibt es etwas zu feiern. Alle sind da: Schüler, Eltern, Lehrer, Politiker und Journalisten… sowie jemand, mit dem TKKG ganz und gar nicht gerechnet haben. Denn kaum haben die Festreden im Foyer begonnen, schleicht ein vermummter Mann in das Zimmer von Tim und Klößchen. Was zuerst wie ein normaler Diebeszug aussieht, verwandelt sich schnell in einen verzwickten Fall, in dessen Verlauf das eine oder andere Bandenmitglied kurzfristig oder gar für immer verloren geht...

Tracks Bearbeiten

Nr. Name Länge
CD 1
1.
Wir sind 200!
7:44 Min.
2.
Vom Dachboden bis zum
Grund des Schwimmbeckens
6:20 Min.
3.
Spurensuche
6:30 Min.
4.
Alter Tatort, alter Bekannter
8:30 Min.
5.
Drei Millionen
10:27 Min.
6.
Totenblume
4:56 Min.
7.
Auf dem Schrottplatz
7:17 Min.
8.
Schlamassel
8:35 Min.
9.
Keine Wahl
5:49 Min.
CD 2
1.
Zu Mittag
9:17 Min.
2.
Klößchen muss mal
4:08 Min.
3.
Wiedersehen
7:05 Min.
4.
Kleiner Aufschlag
6:17 Min.
5.
Letzte Anweisungen
4.50 Min.
6.
Volle Fahrt voraus!
5:40 Min.
7.
Gaunerehre
5:17 Min.
8.
Mit vereinten Kräften
8:54 Min.
9.
Das Ende von TKKG
6:41 Min.

Inhalt Bearbeiten

Die Internatsschule feiert ihr 200. Jubiläum! Während der Feierlichkeiten wird Klößchens Laptop von einem vermummten Mann gestohlen. TKKG finden einen Abholschein einer Reinigung. Hat der Dieb diesen verloren? TKKG lösen den Abholschein in der Reinigung ein. Sie bekommen einen schwarzen Anzug ausgehändigt, sowie den Inhalt der Taschen des Anzugs. Eine Supermarktquittung weckt das Interesse der vier, denn auf ihr steht das Datum von übermorgen, sowie „23 Uhr; Schrottplatz Casper“ geschrieben. Tim und Klößchen fahren zum genannten Zeitpunkt zum Schrottplatz Casper. Leider kehrt Tim alleine ins Internat zurück: Klößchen ist verschwunden! Noch in derselben Nacht bekommt Tim einen Anruf von Herrn Sauerlich. Dieser berichtet, dass sein Sohn entführt wurde und die Entführer telefonisch eine hohe Summe Lösegeld fordern.[1] In der Folge wird Tim zum Direktor zitiert, und erhält seinen vierten Verweis wegen unerlaubten, nächtlichen Verlassens des Internats, was Schulverweis und damit Rauswurf aus der Internatsschule bedeutet. Das würde auch das Ende für TKKG bedeuten, da er dann am Wohnort seiner Mutter zur Schule gehen müsste, weit entfernt von der TKKG-Stadt. Das konnte und wollte Tim aber nicht hinnemen, denn zum Einen musste er Klößchen helfen und zum Anderen hätte er es mit mit seinem zukünftigen Stiefvater - Sascha Peymann - nicht lange unter einem Dach ausgehalten.[2] Herr Sauerlich folgt den Anweisungen der Entführer: er deponiert die Tasche mit dem Geld in einer Lore, die unter einer Brücke auf einem Gleis nahe eines alten Industriegeländes steht. Die Lore fährt mit dem Lösegeld davon. Zum Glück hat Karl einen Peilsender in einem präparierten Geldbündel versteckt. Es stellt sich heraus, dass der eine Entführer ohne seinen Companion mit dem Geld entkommen möchte. Der zweite Ganove bemerkt das und anstatt Klößchen frei zu lassen, fordert er von Frau Sauerlich eine weitere Millionen Lösegeld. Während der Telefonate zwischen den Entführern und Klößchens Eltern, kann Klößchen immer wieder versteckte Hinweise zu seinem Aufenthaltsort kundgeben. Dank dieser Hinweise und Oskars Spürnase finden Tim, Karl und Gaby das Versteck, in dem Willi gefangen gehalten wird. Sie können ihn befreien und nach einer Verfolgungsjagd den Entführer fesseln. Es handelt sich um den Anführer einer Jugendgang: Rudi Kaluschke[1], der sich als Möchtegern-Rocker aufspielt, sich gerne in Rockerkreisen bewegt, und mit dem TKKG - und da namentlich Tim in der Zeit, als er noch Tarzan genannt wurde - in der Vergangeheit Ärger hatten.[3] Dank Karls Daten vom Peilsender kann die Polizei auch den anderen Ganoven festnehmen: Fabian Fenloh - auch bekannt als Totenblume.[1] Den ehemaligen Friedhofsgärtner hatten TKKG hinter Gitter gebracht, als er sich in der TKKG-Stadt als Bummerang-Raubtäter betätigt hatte[4], aber er war aus der Haft entflohen, und wollte nun einerseits Rache an TKKG, und zum anderen Geld, um sich ins Ausland abzusetzen. Nachdem TKKG somit entscheidend zur Dingfestmachung der Gangster beigetragen haben, und Tim Klößchen gerettet hat, lässt sich Schuldirektor Dr. Freund davon überzeugen, Tims 4. Verweis (aber nur diesen) aufzuheben, so dass Tim der Schulverweis erspart bleibt, und das - drohend im Raum stehende - Ende von TKKG abgewendet ist.[2]

Charaktere Bearbeiten

Auftretende Charaktere Bearbeiten

Tim Karl Klößchen (Willi) Gaby Oskar Kommissar Glockner Margot Glockner Elisabeth Vierstein Albert Vierstein Hermann Sauerlich Erna Sauerlich Georg Detlef Bigsel Dr. Olaf Freund Herr Mandl Susanne Carsten Sasha Peymann Dr. Mechthild Bleul Rolf Reiher Rudi Kaluschke Adeline Huber Hanne Hartmut Fabian Fenloh Kommissar Knauer Schüler

Erwähnte Charaktere Bearbeiten

Inspektor Bienert Karl-Walter Wichtigmann

Themen Bearbeiten

Schule Jubiläum Verweis Diebstahl Entführung Lösegeld

Coverszene Bearbeiten

Auf dem Cover ist zu sehen wie TKKG den Verdächtigen über einen Friedhof verfolgen.

Trivia Bearbeiten

  • Es handelt sich zum Jubiläum um eine Doppelfolge.
  • Eigentlich sollte die Folge auch als LP erscheinen, allerdings wurde kein passender Produzent gefunden.

Quellen Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Talker-Lounge 106: Abschnitt „TKKG 200 - Der große Coup (Inhaltsangabe)“
  2. 2,0 2,1 Der große Coup (Hörspiel)
  3. Die Jagd nach den Millionendieben (Buch)
  4. Raubzug mit dem Bumerang (Buch & Hörspiel)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.